Treibholz-Wandlampen

furn_lamp_driftw_IMG_4910

Ich bin im Urlaub immer auf der Suche nach Treibholz welches von der Form her zu den Wandlampen passt welche ich bauen möchte. Solche Stücke findet man nicht wie Sand am Meer. Normalerweise braucht man dazu ziemlich viel Zeit während derer man mit gesenktem Haupt am Strand herumläuft, die Augen auf den Sand gerichtet. Was dann dazu führt, dass man abends einen schönen Sonnenbrand im Genick sein eigen nennen darf.

Wenn ich dann so ein Stück finde, landet es in der grossen Schachtel unter unserem alten Wohnwagen in Korsika. Auf diese Weise gehe ich Diskussionen aus dem Weg, warum ich das halbe Auto mit Müll aus Korsika füllen muss. Zumindest so lange bis es ans Nachhause fahren und Packen geht…

Zu Hause schneide ich dann ein Loch in das Holz welches gross genug für ein Teelicht ist, schraube ein individuell gefertigtes Rückenteil aus Metall als Aufhänger an (so dass man den Winkel der Lampe an der Wand justieren kann) und gut is.

Mir ist schon klar, dass eine offene Flamme in der Nähe eines Stücks Treibholz nicht ganz das Wahre ist, aber die LED-Teelichter welche man üblicherweise kaufen kann scheinen mir einfach nicht richtig ins Gesamtbild zu passen.

Ich überlege mir deshalb, das Holz mit einer Flammverzögernden Flüssigkeit zu imprägnieren oder eine andere Art von Flammenstopper einzubauen. Andererseits habe ich letzthin gelesen, dass Holz, wenn es eine Zeitlang im Salzwasser gelegen hat, praktisch unbrennbar ist. Ich muss das nächstens mal selber testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.