Korsika Kriechtiere – die erste Runde

Hier sind einige weitere Details zu den Viechern, die ich 2016 auf Korsika gemacht habe. Sie wurden alle mit 2K-Spachtelmasse hergestellt, wie ich in anderen Beiträgen wie dem über die Werkzeuge und Materialien hier beschrieben habe.

Dieses Material härtet ziemlich schnell aus, also muss ich schnell sein. Besonders, wenn die Tiere Beine haben, wie Spinnen. Nachdem sie auf dem Stein oder dem verwendeten Material ausgehärtet sind, nehme ich sie weg und male sie mit der Farbe, die ich grade zur Hand habe, an.

Wenn es sich um Aquarellfarbe handelt, sieht es anfangs ziemlich schlecht aus, denn Aquarell trocknet sehr matt.

So sehen sie aus, wenn sie lackiert sind.

Dieser Tausendfüssler war wegen den vielen Beinen eine besondere Herausforderung.

Die blaue und blau-grüne Eidechse kamen nett heraus.

Auch die Spinne und der Käfer.

Meine Frau kaufte einen Topf mit einer künstlichen Pflanze, nur so zum Spass. Also habe ich ihn, auch nur so zum Spass, etwas schöner gemacht. Natürlich dachten die meisten Leute, es sähe jetzt eher gruseliger aus. 😉 Für meinen Teil mag wie die Raupe in Echt auf dem Topf ausieht.

Natürlich mussten auch Eidechsen auf Steine gemalt werden. Ist schon fast Zwanghaft geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.