Harley Klapptisch

Hier wieder etwas, über das ich beim Suchen nach anderem Zeugs in meinen Archiven gestolpert bin:
Ein kleiner Tisch von 2014, welcher an eine Garagenwand aufgehängt werden kann und der, da die Garage eher klein ist, nach unten weggeklappt werden kann.

Der Tisch wurde mir sozusagen in Auftrag gegeben von meinem Freund Matthias (Mättu), der ihn wiederum seinem Freund Dirk zum 50sten schenken wollte.

Mit dem Bild unten fing es an:

Da das Geschenk eine Überraschung werden sollte, musste Mättu die Bilder dafür heimlich, unauffällig und schnell aufnehmen. So kam es, dass das Bildmaterial nicht wirklich optimal war. Zu viele unerwünschte Reflexionen auf Chrom und Glas, schlechte Farben etc

Ich startete also Photoshop und machte alles wieder schön und neu. Die Tachonadel, die Kilometerzähler und der Harley-Schriftzug mussten an den Geburtstag angepasst werden. Nach einigem Pixelschieben sah das dann so aus:

Der Tacho steht auf 50, der Total- und der Tageskilometerzähler zeigen das aktuelle und das Geburtsjahr, der Schriftzug wurde in etwas geändert das besser zu einem Panhead-Fahrer passt geändert und die Reflexionen wurden stark reduziert und geputzt.
Der Name ist übrigens „Dirk“. Es gab schon Leute, die das „r“ für ein „c“ hielten…

Dann kam alles auf einen hellen Strassenhintergrund und ein schwarzes geschmiedetes Metallband, welches Mättus Namen und mein Logo enthielt. Da Logo reicht, man muss ja nicht übertreiben. Anschliessend liess ich das Ganze auf selbstklebende Vinylfolie drucken.

Und s sieht’s auf der Tischplatte aus.

Maettu schraubte noch eine Plexiplasplatte zum Schutz obendrauf und befestige einen freischwingenden Aschenbecher.
Leider konnte ich keine Bilder vom fertigen Teil kriegen, irgendwas muss dann in der Beziehung der beiden schiefgegangen sein. Na ja, aht trotzdem Spass gemacht, das Ding zu machen, und darauf kommts ja schlussendlich an.

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.