_Bong-O-Matic Custom Bongo

Hier ist das Making-of eines Bongos, das ich 2017 für einen Freund gemacht habe. Da es ein runder Geburtstag war, wollte ich ihm etwas ganz Besonderes geben. Ich hatte dieses Paar Bongos schon eine ganze Weile in meinem Regal stehen und beschloss, dass sie das perfekte Geschenk abgeben würden, sobald sie in etwas Einzigartigeres verwandelt worden wären.

Ich habe im Internet einige Nachforschungen über das Bemalen von Trommelfellen angestellt und beschlossen, dass ich sehr wohl in der Lage sein würde, so etwas auch durchzuziehen. Zuerst begann ich mit der Recherche und dem Design der Grafiken, die ich aufbringen wollte. Die Grateful Dead Albumcover aus den 60er und 70er Jahren waren der Look, den ich suchte.

Ich druckte die Entwürfe dann auf weisses Papier, nahm das Bongo auseinander und untersuchte, wie man die Grafiken auf das Trommelfell überträgt. Die Verwendung einer Tischleuchte zur Hinterleuchtung des Trommelfells funktionierte recht gut.

Als Farben für das Ziegenleder entschied ich mich für die Verwendung von wasserdichten schwarzen Filzschreibern und Acryl-Airbrush-Tinten. Ich begann mit der schwarzen Strichgrafik, habe dann die Farben ausgefüllt und es ein wenig psychedelisch aussehen lassen. Die Airbrushfarbe wurde mit einem Pinsel aufgemalt.

Zeit für die Farbe zu trocknen und mit den hölzernen Bongo-Klangkörpern fortzufahren.

Da ich nicht wollte, dass sie wie lackiertes Holz aussehen, entschied ich mich, sie mit einer orange-metallischen Premium-Autofolie zu bekleben. Das bedeutete, dass sie zunächst abgeschliffen werden mussten, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Car Wrap Folien sind sehr nachtragend, wenn es um Unebenheiten auf der Oberfläche geht. Alles wird sichtbar.

Nachdem ich mit den Bongo-Körpern fertig war, wurde das Ganze wieder zusammengebaut und ich montierte die Trommelfelle. Es stellte sich heraus, dass der Klang ziemlich mies war, und ich konnte sie nicht stimmen und dehnen, um einen besseren Klang zu erzielen.
Ich wusste, dass die Trommelfelle aus echtem Ziegenleder gefertigt waren, also dachte ich, ich könnte sie anfeuchten und dann montieren, um den perfekten Sound zu erhalten. Also legte ich eines mit der Vorderseite nach unten auf ein Küchentuch und füllte es mit warmem Wasser.

Da die Farben, die ich benutzte, wasserfest sind nachdem sie einige Stunden lang getrocknet haben, wurde das Trommelfell schön weich, ohne dass Flüssigkeit hindurchging oder die Farbe ausgeblutete. Also habe ich das auch mit dem zweiten so gemacht.

Nach der Montage und dem Tuning des Bongos, das jetzt perfekt klang, fehlte nur noch der letzte Schliff: ein stilvoller SNAKE-Aufkleber. Und ein guter Name für das Produkt, das seit dort BONG-O-MATIC heisst (ein kleines Wortspiel 😉 ).

Also ging ich alle Druckermaterialien durch, die ich im Laufe der Jahre gesammelt hatte, und fand ein Stück tintenstrahlbedruckbare Chromfolie. Nach einigen Experimenten ist das Ding ganz gut geworden. Dann habe ich es mit transparentem Packband abgedeckt, die beiden Etiketten ausgeschnitten und auf den verbindenden Holzteil der Bongos geklebt.

Es ist ziemlich gut geworden, ich war mit dem fertigen Bongo sehr zufrieden.

Wie man an den Bildern vom Liefertermin erkennen kann, war auch Paul überrascht und glücklich mit dem Geschenk.

Die Bong-O-Matic war eine Menge Arbeit, aber jede Sekunde war es wert.

Übrigens, wenn es irgendein Interesse an dem T-Shirt gibt, das ich trage, lass es mich wissen, ich werde vielleicht innerhalb der nächsten Monate eine weitere Charge drucken lassen :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.